Dienstag, 30. Dezember 2008

Pizzabringdienst

Als ich heute morgen um 9 Uhr aufgestanden bin, zeigte das Thermometer tatsächlich minus 9 Grad an zitter-kalt

Um 10.30 Uhr war ich dann mit meiner Freundin I. beim Italiener zum Frühstücken verabredet. Das war vielleicht lecker :-) Danach habe ich noch schnell den Einkauf erledigt einkaufen und nun bereite ich mich seelisch auf das Abendessen vor essen Ich habe mir nämlich in den Kopf gesetzt, Rumpsteaks mit Prinzessbohnen und Kartoffelgratin zu machen. Mein Problem: ich habe noch nie selbst ein Rumpsteak gebraten. Wie war noch gleich die Telefonnummer vom Pizzabringdienst? ;-)

Kommentare:

Iris hat gesagt…

Hallo Trina.

Naja, in jedem Fall hört sich das schonmal lecker an. Ich hoffe, Du wirst uns berichten, wie das Essen gelungen ist, und ob es geschmeckt hat.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch, komm gut ins neue Jahr :-)

LG
Iris

Bianca hat gesagt…

Ganz ruhig, so schwer ist das nicht. Wenn Du das noch nie gemacht hast, sollte am besten alles andere schon so weit fertig sein und tunlichst nicht gerade gerührt werden müssen.

Ich brate solche Sachen immer in meiner beschichteten Pfanne mit wenig Fett. Wichtig ist auf jeden Fall, daß die Pfanne wirklich heiß ist, damit sich die Poren schnell schließen und das Fleisch möglichst saftig bleibt. Wie lange Du es dann brätst, hängt auch etwas davon ab, wie durch Du es haben willst. Bei immer wieder drehen kann nicht viel passieren und 'English' bekommst Du es bei so etwa einer bis anderthalb Minuten pro Seite, je länger je mehr durch.

Und als Würze reichen auch schon Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver ums lecker zu machen.

Kopf hoch und tapfer durch
Liebe Grüße
Bianca

Sunsy hat gesagt…

Und, hat's geklappt, Tina? Ist auch bei mir schon etwas länger her ;) ich koche meist eher nicht so kurz Gebratenes ;)

Ich wünsch dir einen guten Start ins neue Jahr - weiß nicht, ob ich morgen zum Bloggen kommen werde...

glg, Sunsy