Samstag, 10. November 2007

UFO-Herbst-Strick-Depression

Ich habe es ja gewusst: UFOs sind nichts für mich! *grrrr* Also werde ich konsequent alles aufribbeln, was ich so angefangen hatte:

1.) Estonian-Socken: die fertige Socke rutscht und ich habe überhaupt keine Lust die zweite zu stricken. Ich habe auch keine Lust, die erste Socke zu einem Kniestrumpf zu verlängern, wie ich es eigentlich vorgesehen hatte...
2.) North star mittens: dünnere Wolle genommen, aber die Anleitung für Größe L. In der Breite passt der erste Handschuh auch perfekt, aber in der Länge nicht. Das Muster ist laut Strickschrift zu Ende, aber meine Fingerspitzen gucken oben immernoch raus...
3.) November mystery socks: Nicht genug, dass ich in Reihe 2 schon den ersten Aussetzer hatte. Nein, in Reihe 5 hatte ich gleich den nächsten. Als ich gemerkt habe, wo mein Fehler lag, ist mir beim rückwärts stricken eine Masche verloren gegangen, die ich leider auch nicht wiedergefunden habe...

Dazu kommt noch, dass ich gestern abend nacheinander drei verschiedene Sockenmuster angefangen habe und es mir entweder nicht gefallen hat oder ich mich verstrickt habe.

Jetzt werde ich erstmal ribbeln! Danach geht's mir hoffentlich besser :-)

Kommentare:

Arlene hat gesagt…

Ich kann Dich gut verstehen. Wenn ich erst einmal das Interesse an etwas verloren habe, dann wird es meist schwer mich dafür irgendwann wieder zu erwärmen. Am ehesten geht noch "Parallelstricken" ;) (also im Wechsel an verschiedenen Sachen stricken). Das blöde ist nur, daß ich manche UFOs erst ewig "ablagern" muss, bevor ich sie dann doch endlich ribbele. Also: raus aus der Strick-Depri und auf zu neuen Projekten! LG Arlene

Iris hat gesagt…

Hallo Tina.

Das kann ich sehr gut verstehen. Ich habe auch noch so viel angenadelt und mich n ervt das auch total. Deshalb stricke ich die Socken, die ich jetzt noch bis Weihnachten brauch auch wieder paarweise. Mit den Ufos werde ich mich später noch beschäftigen ;)
Sicher werde ich auch einige ribbeln.

LG
Iris